13.05.2016 - Autor: Martin Dippon / Andrea Kalmbach

Begegnungen, die Herzen berühren

Foto: Andrea Kalmbach

Weltdienst-Mitarbeitende bereiten Workcamp im Kloster Piatra Fontanele vor

Vom 27.04 - 01.05.2016 waren Martin Dippon, Werner Fleps, Markus Schleeh, Lukas Pallmann, Anina Müller, Thai An Vu und Andrea Kalmbach unterwegs in Rumänien. Der EJW-Weltdienst pflegt einen engen Kontakt nach Rumänien, ebenso mit jährlichen und gegenseitigen Besuchen.

Ziele der Reise waren ein Besuch beim Metropoliten in Cluj, Gespräche zur Weiterentwicklung der Jugendarbeit und erste Planungen für das Workcamp, welches im Sommer im Kloster Piatra Fontanele in den Ostkarpaten stattfinden soll. Im Kloster werden seit einiger Zeit benachteiligte Kinder aufgenommen, die sonst im Heim landen oder keine Möglichkeit mehr haben, in abgelegenen Dörfern eine Schule zu besuchen. Für diese Kinder soll ab dem Sommer ein Anbau direkt am Kloster entstehen, mit Schlafräumen und einem Aufenthaltsraum. Derzeit leben im Kloster fünfzehn Kinder im Alter von drei Jahren bis sechszehn Jahren.

Im Kloster lebt auch die neunjährige Oana (Name geändert). Sie spielt mit der Gitarre und singt der Gruppe mit drei anderen Kindern ein paar Lieder vor. Folklore, Bob Dylan, Christliches – wir fühlen, es muss etwas Besonderes dahinter stecken. Solch eine Konzentriertheit und Tiefe strahlt sie aus. So ist dann auch die Lebensgeschichte, die der Gruppe berichtet wird.

Oanas Mama wollte abtreiben und hat sich in ihrer Not den herzöffnenden Nonnen von Piatra Fontanele anvertraut. Deren liebevolle Art, den Menschen zu begegnen, ließ sie wohl bewegen, ihr Kind zur Welt zu bringen und den Schwestern zur Erziehung anzuvertrauen. Dort hat Oana alles Notwendige erhalten und das strahlt aus tiefem Herzen. Inzwischen hat ihre Mutter geheiratet und Arbeit gefunden und ist dankbar um die Hilfe der Nonnen und für ihr Kind Oana.

Die Gruppe hat die Ausstrahlung der Nonnen auch erreicht. Es war Zeit sich auszutauschen, über den persönlichen Glauben und über den Schlüssel zur Glückseligkeit. Die Äbtissin Pamphilia meint: „Ich denke jeder Mensch glaubt. Bei uns ist jeder willkommen, die Klostertüre steht für jeden Menschen weit offen. Es ist sehr wichtig, jede Person als Mensch zu sehen und als solchen anzunehmen. Jeder Mensch glaubt und hat eine tiefe Sehnsucht in sich, es hängt davon ab, wann man sich umdreht und sich Gott zuwendet und Gott ins Gesicht schaut. Dabei geht es vor allem um die Seele, ob man ehrlich zu sich selbst ist und ehrlich zu Gott.“

Die Delegation ist beeindruckt von der tiefen und erlebbaren Gemeinschaft die im Kloster herrscht und der Offenheit, die Herzen berührt.

 

Weitere Informationen

Workcamp im Kloster Piatra Fontanele
in Rumänien für junge Erwachsene von 18 bis 35 Jahre
13.08.2016 - 28.08.2016 

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: