11.12.2015 - Autor: Fritz Leng

“It´s just the beginning”

Ein äthiopischer Bauer zeigt sein vertrocknetes Feld,

Hungersnot in Äthiopien - YMCA bittet um Hilfe

In unserem Weltdienst-Partnerland Äthiopien gab es in vielen Regionen im Sommer zu wenig Regen. Und wieder tritt das ein, worunter die Menschen in diesem Land schon so oft gelitten haben: eine Hungersnot.

Zu Beginn des Herbstes war noch die Hoffnung, dass durch späten Regen in einzelnen Regionen die Anzahl der Menschen, die mit Lebensmitteln und Futter für ihre Tiere unterstützt werden müssen, sich  „nur“ auf ca. 8 Millionen beschränkt. Leider hat sich nun diese Zahl (nach Einschätzung unsrer Partner in Äthiopien) auf geschätzte 15 Millionen zu Unterstützende erhöht.

Dass davon in unseren Medien bisher kaum was zu hören oder zu lesen war, ist kein Wunder, haben wir doch gerade andere zu lösende Probleme in Europa im Vordergrund, – und Äthiopien ist ja weit weg.

Die Auswirkungen der Dürre sind dramatisch. Es ist bisher nur die Spitze des Eisberges. Das ist erst der Anfang,“ schreibt die Zeitung Addis Fortune am 30.11.2015* Wenigstens gibt es Hoffnungszeichen in dieser „humanitären Katastrophe“: Die Regierung in Äthiopien hat aus den Hungersnöten der Vergangenheit gelernt und mit Unterstützung der UN und anderen Staaten sofort ein Hilfsprogramm gestartet. So werden bereits jetzt über die neue Eisenbahnlinie von Djibouti täglich große Mengen Lebensmittel ins Land transportiert. Damit werden viele Menschen mit Lebensmitteln versorgt und, wo möglich, wird auch Tiernahrung verteilt. Die größte Not soll so gelindert werden und alle hoffen, dass niemand in der Hungersnot sterben muss.

 

Von unseren Partnern aus dem YMCA Äthiopien haben wir folgenden Hilferuf bekommen:

Liebe Freude in den CVJM und im EJW in Deutschland!

Millionen von Familien weltweit sind betroffen von Hunger und Armut durch Dürren. Auch wir in Äthiopien sind leider wieder wegen zu wenig Regen im Sommer davon betroffen. Die äthiopische Regierung hat sofort begonnen, Hilfsmaßnahmen einzuleiten und auch die UN und andere Staaten um Unterstützung gebeten.

Wir als YMCA sind eine die Gesellschaft unterstützende Jugendorganisation und möchten auch unseren Beitrag leisten, um hungernde Menschen mit Lebensmitteln zu unterstützen. Wir bitten euch, unsere Freunde in Deutschland, um finanzielle Unterstützung in dieser Not, um vor allem den bedürftigen Kindern Lebensmittel zur Verfügung stellen zu können. Unsere örtlichen YMCA-Vereine werden in den betroffenen Hungergebieten die Hilfsmaßnahmen (Kauf und Verteilung von Lebensmitteln) in enger Kooperation mit den örtlichen Regierungsstellen durchführen.

Vielen Dank und Gott segne euch!

Tezera Woldemedhin
Generalsekretär YMCA Äthiopien
1. Dezember 2015

 

Der EJW-Weltdienst hat als Sofortmaßnahme die Überweisung von 10.000 Euro an den YMCA Äthiopien beschlossen. Damit sollen noch vor Weihnachten Lebensmittel gekauft und an Bedürftige verteilt werden.

Danke, wenn Sie unsere Partner bei dieser wichtigen Hilfsmaßnahme unterstützen und für die Menschen in Äthiopien beten!

 

Für den EJW Weltdienst

Harald Metzger, Volker Jüngling, Vorsitzende im EJW-Weltdienst-Länderausschuss Äthiopien
Fritz Leng, EJW-Weltdienst-Länderreferent Äthiopien

 

 

Spenden für dieses Sonder-Projekt erbitten wir auf folgendes Konto:

Evang. Jugendwerk in Württemberg/EJW-Weltdienst
Evangelische Bank, BLZ 520 604 10, Konto-Nr. 400 405 485
DE24 5206 0410 0400 4054 85, BIC: GENODEF1EK1
WDETH01 – Hungersnot Äthiopien (bitte unbedingt angeben)

 

 

* Quelle: http://addisfortune.net/articles/its-just-the-beginning/

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: