30.01.2017 - Autor: Andrea Kalmbach

Mit Orangen einen Schulbesuch ermöglichen

Karl Bauer, Hans-Joachim Janus und Lena Bertsch bei der Scheckübergabe (Foto: EJW Schwäbisch Hall)

EJW Schwäbisch Hall unterstützt den EJW-Weltdienst seit vielen Jahren

In Schwäbisch Hall ist die OrangenAktion bereits zur Tradition geworden. Damit werden Sozialprojekte und Projekte im Rahmen der weitweiten Kinder- und Jugendarbeit des EJW-Weltdienstes unterstützt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ziehen mit Kindern und Jugendlichen los um Orangen gegen eine Spende für den guten Zweck einzutauschen. Am 22. Januar übergaben Lena Bertsch, Bezirksjugendreferentin im Evangelischen Jugendwerk Bezirk Schwäbisch Hall und Karl Bauer, Koordinator der dortigen OrangenAktion, einen Scheck an den EJW-Weltdienst. Der Gesamterlös der dortigen OrangenAktion 2016 ergab den Betrag von 8.348,58 Euro und wurde im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes an den Hans-Joachim Janus, den 1. Vorsitzenden des EJW-Weltdienstes, übergeben. Er freute sich sehr über das herausragende Engagement, zumal die Spende für das Projekt „Kurze Beine-Kurze Wege“ bestimmt ist, ein Internat im Kloster in den Ostkarpaten, das Kindern in abgelegenen Dörfern einen Schulbesuch ermöglicht. Janus pflegt enge Kontakte in das Kloster und war dort selbst schon bei zwei Workcamps aktiv. 

Projektinformation

Rund 3 Millionen Einwohner haben Rumänien in den letzten Jahren verlassen, die meisten von ihnen aus den ländlichen Gegenden, etwa im Osten der Karpaten. Eine der Folgen ist, dass die bisherigen „Zwerg-Schulen“ in den verstreuten Dörfern geschlossen wurden. Die Nonnen kümmern sich nicht nur um die Unterbringung und Verpflegung, sie geben den Kindern auch Nachhilfe oder bringen ihnen das Theater- oder Gitarre spielen bei. Vom Melken, Misten und Harken auf den Bauernhöfen ihrer Eltern haben die Kinder schon eine dicke Hornhaut auf den Fingern. Anfangs taten sie sich deshalb etwas schwer beim Greifen der Saiten. Mittlerweile spielen sie bereits in der Stadt bei Veranstaltungen der Partnerschule mit.

Das Internat ist ein erster Schritt für eine nachhaltige Schulbildung auf dem Land. Das Kloster möchte den Kindern der verarmten Landbevölkerung eine Perspektive bieten und ihnen durch Bildung eine bessere Zukunft ermöglichen.

Weitere Informationen:
http://www.ejw-weltdienst.de/laender-und-projekte/rumaenien/

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: