01.06.2016 - Autor: Caleb Chagga Timothy, Programmsekretär YMCA (übersetzt von Walter Wolf)

Viel mehr als erwartet ...

Jugendfreizeiten in der Osterzeit gehören zu den wichtigsten Programmen der YMCAs im Norden Nigerias (Foto: YMCA Northern Zone)

Ostern in Nigeria – Freizeit für Jugendliche in der Nähe von Jos

Die Jugendfreizeiten in der Osterzeit gehören zweifellos zu den wichtigsten Programmen der YMCAs im Norden Nigerias. Jugendliche aus 13 örtlichen YMCAs und aus 6 Bundesstaaten kamen hier in Jos auch dieses Jahr wieder zusammen. Es fasziniert immer wieder, wie es gelingt, die unterschiedlichsten Lebenserfahrungen der jugendlichen Teilnehmer zusammenzubringen und miteinander zu teilen.

Jugendliche freuen sich immer mehr auf das Lager und bringen hohe Erwartung mit. Sie wollen hier Neues lernen, sich Ungewohntem aussetzen, Spaß haben. Sie können ihre Kreativität entdecken und ein hochwertiges Programm erleben und selber mitgestalteten, deshalb kommen sie so gern auf die Freizeit.

Das Ostercamp 2016 wurde in zwei Teilen durchgeführt. Bei den der Älteren (16 - 30 Jahre) haben 58 Camper (29 Frauen und 29 Männer) teilgenommen. Die Jugendlichen (7 - 15 Jahre) hatten 106 Teilnehmer, nämlich Camper 61 Mädchen und 45 Jungs. 

Mit den Camps ermöglicht der YMCA den Jugendlichen, sich ganzheitlich zu entwickeln. Sie erfahren Bildung und Ausbildung und werden geistlich, intellektuell und physisch vorbereitet, um als zukünftige Leiter innerhalb des YMCA, ihrer Gemeinschaften, Nigerias und International zu dienen.

 

Die Aktivitäten werden auf den folgenden Motiven entwickelt:

· GEIST: Programme wie Morgen- und Abendandachten, Bibelstudium, Quiz.

· KÖRPER: Programme wie Morgengymnastik, Ausflug, Wandern, viele Sportarten und Spiele.

· GEIST: Programme zum Erwerb von der handwerklichen Fähigkeiten und Sachkenntnissen, Seminare, Gespräche, Workshops, Plenarsitzungen, Präsentation.

Anmerkungen von jüngeren Campern

Das Lager gab mir viel mehr, als ich erwartet habe. Ich habe neue Freunde gefunden und habe die Sachen gemacht, die ich normalerweise zuhause nicht tue, wie z.B. sehr früh (4:30 Uhr) aufstehen, Tellerwäschen, Zimmer fegen und Betten machen. Ich hatte so viele Freunde zum Spielen, und ehrlich, - als es Zeit war, nach Hause zu gehen musste ich weinen!

Anmerkungen von älteren Campern

Nächstes Jahr, wenn ich wieder auf diese Freizeit gehe, werde ich meine furchtsame, schüchterne Natur überwunden haben. Ich habe Fertigkeiten entwickelt, ich erfahre neue Dinge, ich habe gelernt mich mit anderen Leuten, anderen Charakteren und Kulturen auseinander zu setzen. Ich entwickle Führungsqualitäten und lerne, mit anderen als ein Team zu arbeiten und Lösungen zu finden.

Anmerkungen von Eltern

Was macht ihr auf dieser Freizeit, dass unsere Kinder so elektrisiert nach Hause kommen? Wow, ich habe meine Tochter noch nie so voller Selbstvertrauen erlebt! Wann findet das nächste Lager statt?

Zusammenfassung:

Wir vertrauen stets Gott, dass er uns hilft unsere Arbeit erfolgreich und wirksam weiter zu führen und vertrauen auch in Zukunft auf die Unterstützung unserer Ejw-Partner.

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: