Buchtipps

Adaobi Tricia Nwaubani
I Do Not Come to You by Chance
Orion Publishing Group, 
ISBN-10: 0753826976  /  ISBN-13: 978-0753826973
Deutsche Ausgabe, übersetzt von Karen Nölle:
Die meerblauen Schuhe meines Onkels Cash Daddy
Deutscher Taschenbuch Verlag 
ISBN-10: 3423248610  /   ISBN-13: 978-342324861


Dies ist ein zeitgenössischer Roman über das Leben eines jungen Mannes. Aus einem westlich geprägten, Grundwert-stabilen, bildungsorientierten und völlig zukunftslosen Bürgertum West-Afrikas wächst er heraus. Und dann stolpert er mitten hinein in die Realität Nigerias. Er landet in dem Teil der Familie, der bedingungslos den drei Grundwerten Geld, Macht und Familie verpflichtet ist.

Lose folgt der Roman der Erzähllinie eines „Bildungsromans“, oft irgendwie durchs Grenzgebiet zwischen Ironie und Tragödie – aber immer sehr nah an der Realität des nigerianischen Alltags. Und der ist in Nigeria seit dem 1999 geprägt von einem atemberaubenden Wirtschaftwachstum, gepaart mit einer stagnierenden demokratisch-politischen Entwicklung.Es wird im Buch betrogen, bestochen, abgezockt, per Internet und auch in der direkten Begegnung, sowohl im Inland, als auch im Ausland. Die Autorin lässt nur wenige Vorurteile über das korrupte, kriminelle Nigeria aus. Die Machenschaften werden aber weder entschuldigt, noch verteidigt. Die Menschen sind glaubwürdig und real beschrieben. Kleinkariert, verstrickt, kriminell, korrupt, kompliziert und zugleich grosszügig, bombastisch - aber erstaunlicherweise: nie unsympathisch…Adaobi Nwaubani erzählt mit der „typisch nigerianischen“, oft nur angedeuteten und irgendwie auch liebevollen Ironie, nie breitgewalzt und zerredend.Mit dem Ende des Buches nähert man sich als Leser unschwer jener emotionalen Mischung aus Sympathie, Faszination und erschütternder Verzweiflung, die Europäer meist empfinden, wenn sie ausführlicher mit dem modernen Nigeria und seinen kreativen Bewohnern zu tun haben. Aber auch in diesem Gefühlsgemisch bleibt man als Leser (und vermutlich auch als Leserin) auf der lachenden Seite des Lebens. Eben gerade da, wo die Menschen Nigerias auch leben…Tipp: Unbedingt im englischen Original lesen! Das im Roman gesprochene nigerianische Englisch ist unbezahlbar echt – und eigentlich nicht übersetzbar.
Matthias Hiller, Oktober 2011 


Matthias Drobinski/Claudia Keller
Glaubensrepublik Deutschland
Reisen durch ein religiöses Land 

Unsere Partner in den Ländern des EJW-Weltdienstes leben in einer multireligiösen Gesellschaft. Das trifft auch für uns in Deutschland zu. Und die Frage, wie gut das Zusammenleben gelingt, stellt sich für uns genauso wie in Nigeria oder der Slowakei.

Matthias Drobinski und Claudia Keller, beide Redakteure für Religion und Kirche bei zwei großen eutschen Tageszeitungen, sind der Frage nachgegangen, „Welchen Stellenwert hat der Glaube, hat das Religiöse, für den Einzelnen und für die Gesellschaft im Alltag"? Dazu sind sie auf „Reisen durch ein religiöses Land" gegangen, kreuz und quer durch die Republik. Herausgekommen ist ein spannendes Panorama, das Einblick in die unterschiedlichsten Glaubenswelten gibt. Von Protestanten, die der Konfirmationsspruch ein Leben lang begleitet, von Katholiken, die der Aufbruch des Zweiten Vatikanischen Konzils geprägt hat, von Zweiflern, Einsiedlern und Muslimen, deren Glauben sich in Deutschland verändert hat. Ausgespart werden Honoratioren und Funktionsträger.

Besonders beeindruckend finde ich das Kapitel „Drei Generationen Judentum: die Familie Marcus": bei einer Schabbatfeier wird ein breiter biographischer Bogen aufgeschlagen, der viel über den Sitz des jüdischen Glaubens im Leben verrät.

Beate Breithaupt, Fachausschuss EJW-Weltdienst

 

Matthias Drobinski/Claudia Keller
Glaubensrepublik Deutschland
Reisen durch ein religiöses Land  

Herder Verlag 2009
ISBN 978-3-451-30340-1
gebunden
200 S. - 20,5 x 12,5 cm


Unser tägliches Brot
Rezepte, Gebete und Geschichten zum Recht auf Nahrung

Herausgegeben vom Deutschen Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes, Hannover
Format: 25 x 25 cm, 160 Seiten, gebunden

Kreuz-Verlag

ISBN 978-3-7831-3391-2

An gutem Essen erfreuen wir uns, es gehört zu unserem Menschsein und bestimmt unseren Lebensrhythmus. Dieses Rezeptbuch lädt ein, Gerichte zu genießen, die von Menschen in 22 verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt zubereitet und gegessen werden; es gibt uns die Chance zur Gemeinschaft.

Mit über 100 Rezepten, Geschichten und Gebeten aus Ländern
und Regionen, in denen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
der Abteilung für Weltdienst des Lutherischen Weltbundes (LWB) tätig sind, reflektiert dieses Buch kulturelle und religiöse Hintergründe und wirft ein Licht darauf,
wie Nahrung produziert wird, wie Menschen mit Nahrungsmangel umgehen und sich an den Klimawandel
anpassen.

Die Rezepte wurden bearbeitet, um sie auch in unseren Breiten nachkochen zu können. „Exotisches" wird erklärt und Ersatz vorgeschlagen für Zutaten, die hier schwer erhältlich sind.

 

Unser tägliches Brot
Rezepte, Gebete und Geschichten zum Recht auf Nahrung

Herausgegeben vom Deutschen Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes, Hannover
Format: 25 x 25 cm, 160 Seiten, gebunden

Kreuz-Verlag

ISBN 978-3-7831-3391-2


Leng, Fritz / Leng, Micha
Affenstark und Hoffnungsvoll

Erlebnisse aus Afrika für Kinder Ein Vater schreibt zusammen mit seinem Sohn ein Buch, schon dies ist etwas Außergewöhnliches. Fritz und Micha Leng verbindet nicht nur die Leidenschaft für Afrika, sie haben eine Menge zu erzählen. Die Geschichten in dem attraktiven Vorlesebuch haben sie wirklich so erlebt. Sie sind genau beobachtet und handeln vom Alltag in Äthiopien und Eritrea. Oft sind sie lustig, manchmal auch nachdenklich und ernsthaft. Aber immer vermitteln sie Hoffnung, erzählen vom Leben und Glauben.

 

Kleine Leseprobe:

„An jedem Nachmittag war von Regen keine Spur. Das Gelände des Kinderheims war knochentrocken, die Luft staubig und erfüllt mit Lehmgeruch. Da wir erst kurz vorher auf dieses neue Gelände umgezogen waren, gab es noch viel zu tun. Der Garten musste angelegt und die Räume renoviert werden. Man begann sogar, neue Gebäude zu bauen. Kebrom, der älteste der äthiopischen Jungs und ich hatten und vorgenommen, uns um die Elektrik des Hauses zu kümmern. So verlegten wir neue Stromleitungen zu den Hoflampen und stiegen danach in den Dachboden des Hauptgebäudes, um dort weiter Leitungen zu verlegen. Die Kinder wohnten im Haupthaus, in dem sich auch das Wohn- und Esszimmer befand. Es war einstöckig und mit einem Wellblechdach abgedeckt. Zwischen dem Dach und der Decke der Räume befand sich das Gebälk. In dem schmalen Zwischenbereich wurden die Dachverstrebungen angebracht, sowie die Stromleitungen verlegt. Also krochen wir durch das Gebälk ..."

(aus „Unser Platz in der Welt" von Micha Leng)

 

Fritz Leng, Micha Leng
Affenstark und Hoffnungsvoll
92 Seiten

Mit Symbolen zum Ausschneiden für jede Geschichte:

  • Losen der Reihenfolge
  • Raten, welche Geschichte dazu passt
  • Auswählen der Geschichte

buch+musik, Buchhandlung und Verlag des EJW
ISBN 978-3-86687-040-6
Paperback


Alle Bücher sind zu beziehen bei:

buch+musik
ejw-service gmbh
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart

buchhandlung@ejw-buch.de
www.ejw-buch.de

Spenden
Kontakt

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: