1% Gemeinschaft im EJW

Geschichte und Ziele der 1% Gemeinschaft

Es begann 1955 - der CVJM wurde als internationale Organisation 100 Jahre alt. 
Nach einer bewegenden Konferenz zur Hundert-Jahr-Feier in Paris kam von zwei jungen Männern ein Aufruf: "Spendet 1% Eures Einkommens und helft damit der Ausbreitung der CVJM!"
Mit diesem Brief an junge Männer in Württemberg war die 1%-Bewegung gegründet. Daraus wurde dann die 1% Gemeinschaft. Und die hilft nun seit 50 Jahren Menschen weltweit. Auch der CVJM-Weltdienst in Deutschland bzw. in Württemberg der heutige EJW-Weltdienst entwickelten sich aus dieser Bewegung.



Die 1% Gemeinschaft hilft Menschen in der weltweiten CVJM-/YMCA-Familie.



Als Einzelfallhilfe ergänzt sie so die Arbeit des EJW-Weltdienstes:

  • Menschen brauchen besondere Unterstützung für ihre Arbeit in CVJM/YMCA oder Jugendarbeit
  • Menschen kommen in Not und brauchen persönliche Hilfe
  • Menschen gehen aus anderen Ländern zurück in ihre Heimat und brauchen Hilfe zum Wiederanfang
  • Junge Leute aus den weltweiten YMCA brauchen Unterstützung zur Ausbildung


1% Gemeinschaft heute

Seit der Gründung 1955 wird die 1% Gemeinschaft im Sinne dieser Ziele weitergeführt:



Beispiele:


  • Menschen geben 1 % ihres Netto-Einkommens

  • Freizeitteilnehmer geben 1 % ihres Urlaubsgeldes

  • Jungscharkinder geben 1% ihres Taschengeldes

  • ... 1% der Steuerrückzahlung

  • ... 1% des Konfirmationsgeldes

  • ... 1% einer Erbschaft



Denn: Teilen verbindet - das haben die Gebenden in fünf Jahrzehnten immer wieder erfahren und bestätigt. Wer anderen hilft, gleicht nicht nur deren Mangel aus - auch der eigene Horizont wird weiter, das Leben reicher und tiefer.

Das Motto der 1% Gemeinschaft stammt aus dem 2. Korintherbrief der Bibel:

Im Augenblick habt Ihr mehr als die anderen,

darum ist es nur recht,

dass ihr denen helft, die in Not sind!

Die Bibel - 2. Korinther Kapitel 8 Verse 13+14



Ein Ausgleich soll geschehen zwischen „Habenden" und „Nicht-Habenden". 
Der Wille zum Ausgleichen, zur Hilfe, zum Weitergeben prägt die Arbeit dieser Bewegung.

  

Mitgliedschaft

Jede und jeder kann Mitglied werden. Eine einfache Erklärung genügt dazu. Wer sich bereit erklärt zur Unterstützung, ist schon Mitglied. Und die Mitglieder überweisen ihre „Prozente" dann auf ein gemeinsames Konto, oder lassen sie bequem abbuchen. Ein kleiner Ausschuss entscheidet schnell und unbürokratisch über die Weiterleitung der Gelder.

Seit der Gründung trugen die Gremien der Evangelischen Jugendarbeit die Verantwortung für die Finanzen der 1% Gemeinschaft. Heute betreut der Fachausschuss des EJW-Weltdienstes die Arbeit der 1% Gemeinschaft. Verantwortlich für die finanzielle Abrechnung ist der Vorstand des EJW.

 Selbstverständlich sind die „Prozente" als Spenden an die 1% Gemeinschaft steuerlich abzugsfähig, eine Spendenbescheinigung wird am Jahresende ausgestellt.


Die Bankverbindung der 1% Gemeinschaft:

EJW - 1% Gemeinschaft


Baden-Württembergische Bank
IBAN: DE98 6005 0101 0003 3943 59
BIC: SOLADEST600

Ansprechpartnerin

Birgit Knöll

Knöll, Birgit

Sekretariat und Service

EJW-Weltdienst
Bürozeiten: Di.-Do. 8 – 16 Uhr
Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: