27.07.2021 - Johanna Leibfarth, Länderausschuss Nigeria

Ein alter (Un)bekannter

Teilnehmende beim Yola Summer Camp 2020 (Foto: YMCA NZ Nigeria)

YMCA Numan im Osten Nigerias erwacht zu neuem Leben

Numan ist eine Hafenstadt im Adamawa State, östlich von Abuja und rund 100 km von der Grenze Kameruns entfernt. Die Stadt liegt am Zusammenfluss der Flüsse Benue und Gongola.

Der YMCA Numan ist ein bislang eher unbekannter YMCA der aktuell verschiedene Umstrukturierungs- und Aufbauprozesse durchläuft. Seit Juli des vergangenen Jahres gibt es einen neuen „Secretary in Training“ der es geschafft hat, dass einige inaktive Mitglieder sich wieder für den YMCA begeistern.  „Wir sind der Liga der wiederbelebten YMCAs beigetreten“, schreibt Numan von sich selbst. Tatsächlich hat der YMCA Numan schon eine lange Geschichte unter den YMCAs im Norden. Bereits in den 1960ern gegründet, hat der Verein in über vier Jahrzehnten unzählige Jugendliche mit verschiedenen Programmen erreicht.

Ein Ziel, welches im vergangenen Jahr genannt wurde ist den eigenen YMCA bekannter zu machen und Jugendliche zu ermutigen dem YMCA beizutreten. Dabei sollen Jugendliche die Möglichkeit der ganzheitlichen Entwicklung erhalten.

In einer stark muslimisch geprägten Umgebung hat es der YMCA nicht leicht, sein christliches Profil zu nach außen zu tragen. Der YMCA nutzt sportliche Ereignisse wie Volleyball um Jugendliche zu erreichen und dabei Seminare und gemeinsame Bibelarbeit in das mehrtägige Turnier zu integrieren.

Der nächstgelegene YMCA ist der YMCA Yola (Luftlinie rund 90km), mit dem 2020 ein gemeinsames Jugendclubtreffen geplant und durchgeführt wurde. Bei diesem zweitägigen Event konnten viele neue Mitglieder gewonnen werden.

Aktuell fehlen dem YMCA Numan für seine Arbeit ein dauerhaftes Büro bzw. ein dauerhafter Standort. Es gibt ein Gebäude welches mit Unterstützung des EJW-Weltdienstes gebaut wurde, das aber während einer inaktiven Phase des YMCAs an eine Kirche übergeben wurde. Der YMCA Numan möchte dieses Gebäude gerne zurückerhalten und hat Pläne, in der Zukunft ein VTC aufzubauen.

Der YMCA Numan bezeichnet die finanzielle Unterstützung die vierteljährlich durch die Northern Zone ausgezahlt wird als das Rückgrat ihrer Aktivitäten. Mehr Unterstützung würde sie freuen, da sie somit noch mehr ihrer Ideen umsetzen könnten.

 

Spendenkonto:
Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
EJW-Weltdienst
Evangelische Bank (EB)
IBAN: DE24 5206 0410 0400 4054 85; BIC: GENODEF1EK1
Projekt-Nr. NGR100 Nigeria

 

Den gesamten Artikel können Sie auch hier downloaden.

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0

Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: