25.11.2021 - Andrea Mohn

Einbruch in Auto-Werkstatt der YMCA-Berufsschule

Die Berufsausbildung an der YMCA-Schule soll weitergehen (Foto: VTC Jericho)

KFZ-Ausbildung in Jericho soll fortgesetzt werden

Unbekannte Täter sind Mitte September nachts auf das Gelände der YMCA-Berufsschule in Jericho gelangt und haben die KFZ-Ausbildungswerkstatt komplett leergeräumt. Samah Naber, die Direktorin der Berufsschule ist traurig und erschüttert. Sie berichtet, dass die Lehrwerkstatt dringend für die drei aktuellen Ausbildungslehrgänge der KFZ-Mechaniker benötigt wird. Die Einbrecher haben zwar nichts zerstört, allerdings alles an Werkzeug, Übungsutensilien und Lehrmaterial mitgenommen. Die Polizei war vor Ort, hat aber keine sachdienlichen Hinweise gefunden. Samah Naber hat nun eine verstärkte Absicherung des gesamten Schulgeländes vorgenommen.

Die Auszubildenden und die Lehrer und Lehrerinnen der Schule haben ihre Hilfe angeboten, sodass die Werkstatt so schnell wie möglich wieder in Betrieb genommen werden kann. Samah Naber berichtet, dass es schmerzlich ist, dass eine Lehrwerkstatt für benachteiligte Auszubildende bestohlen wird, wo doch alle wissen, wie enorm wichtig diese Arbeit ist.

Die Direktorin schätzt die große Hilfsbereitschaft vom EJW-Weltdienst, der bereits eine Woche nach dem Einbruch mit einer ersten Spende in Höhe von 5.000 Euro von vielen Einzelpersonen für einen Neustart ausgeholfen hat. Samah Naber schreibt in einer Kurznachricht: „Es ist solch ein Segen, sich auch in schwierigen Situationen an euch Freunde im EJW zu wenden.“

Die KFZ-Übungs-Werkstatt soll nun gleich auf den aktuellen und neusten Stand gebracht werden und die Ausbildungslehrgänge haben mitangepackt, alle Räumlichkeiten neu zu streichen und kleinere Reparaturarbeiten zu erledigen. Im Zuge der Erneuerungen wurde ein Klassenzimmer schalldicht ausgestattet, sodass neben den Werkstätten mit praktischer Ausbildung der theoretische Unterricht gut möglich ist.

Den Lehrkräften ist es ein Anliegen, den Auszubildenden zeitgemäße Fertigkeiten zu vermitteln und so den technologischen Fortschritt im Blick zu haben.

 

Das YMCA-Berufsausbildungszentrum in Jericho – eine Erfolgsgeschichte

Seit 1952 bietet das YMCA-Berufsschulzentrum verschiedene Ausbildungslehrgänge an und schenkt somit jährlich rund 150 jungen Absolventen und Absolventinnen und deren Familien eine berufliche und persönliche Perspektive. So absolvieren zum Beispiel rund 45 junge Männer jährlich ihre KFZ-Ausbildung mit anerkanntem Zertifikat an der YMCA-Berufsschule.

Einige der ehemaligen Auszubildenden haben inzwischen eigene Auto-Werkstätten und kooperieren mit der YMCA-Berufsschule für Praktikums- und Arbeitsplätze. Ziel ist es, Bildungsperspektiven durch anerkannte Berufsbildung und bedarfsgerechte Angebote zu ermöglichen, Armut durch eigenes Einkommen zu verringern, die Wirtschaft vor Ort durch kompetente Fachkräfte zu stärken, Jugendarbeitslosigkeit durch gezielte Angebote, vor allem für Benachteiligte zu senken und Lebensumstände für junge Menschen und ihre Familien zu verbessern.

Samah Naber erklärt, wie sehr ihr die Jugendlichen der Berufsschule auf dem Herzen liegen: „Wisst ihr, wir haben vielleicht nicht die jungen Frauen und Männer, die physisch die stärksten sind und ausschließlich Abschlüsse mit Auszeichnung bekommen. Wir haben aber junge Menschen, die größtenteils unter sehr schwierigen Bedingungen aufwachsen und die dennoch Zukunft gestalten möchten und es auch verdient haben.“

Der EJW-Weltdienst möchte die KFZ-Werkstatt der YMCA-Berufsschule in Jericho gerne mit weiteren 5.000 Euro unterstützen, um wieder Ausbildung zu ermöglichen.

Folgendes wird noch benötigt:

Werkzeugkästen, Stühle und Tische, Laptop und Projektor, Klimagerät, KFZ-Diagnosegeräte.

Danke für Ihre Unterstützung für die Auszubildenden in Jericho!

 

Spendenkonto:
Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
EJW-Weltdienst
Evangelische Bank (EB)
IBAN: DE24 5206 0410 0400 4054 85; BIC: GENODEF1EK1
Projekt-Nr. AUT105 Palästina/Israel - Ausbildung in Jericho

 

Referentin für Rückfragen: Andrea Mohn, 0711 – 9781 – 351, andrea.mohn@ejwue.de

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0

Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: