Projekt-Nr. RO101

Marius, Mirela und Oana* sind seit einigen Monaten nicht mehr stundenlang unterwegs, um in die Schule und wieder nach Hause zu kommen. Sie sind zwischen acht und zwölf Jahre alt und wohnen nun die Woche über bei den Nonnen im orthodoxen Frauenkloster Piatra Fontanele. Nachmittags können sie jetzt in Ruhe ihre Hausaufgaben machen und müssen nicht mehr bei Wind und Regen durch das Gebirge gehen, wo es weder Straßen noch Schulbusse gibt.

Rund 3 Millionen Einwohner haben Rumänien in den letzten Jahren verlassen, die meisten von ihnen aus den ländlichen Gegenden, etwa im Osten der Karpaten. Eine der Folgen ist, dass die bisherigen „Zwerg-Schulen“ in den verstreuten Dörfern geschlossen wurden. Die Nonnen kümmern sich nicht nur um die Unterbringung und Verpflegung, sie geben den Kindern auch Nachhilfe oder bringen ihnen das Theater- oder Gitarrespielen bei. Vom Melken, Misten und Harken auf den Bauernhöfen ihrer Eltern haben die Kinder schon eine dicke Hornhaut auf den Fingern. Anfangs taten sie sich deshalb etwas schwer beim Greifen der Saiten. Mittlerweile spielen sie bereits in der Stadt bei Veranstaltungen der Partnerschule mit.

Das Internat ist ein erster Schritt für eine nachhaltige Schulbildung auf dem Land. Das Kloster möchte den Kindern der verarmten Landbevölkerung eine Perspektive bieten und ihnen durch Bildung eine bessere Zukunft ermöglichen.

*Namen geändert

 

Benötigter Betrag pro Jahr:  8.000 Euro

Zum Beispiel für:

• Schulbücher und Hefte, ca. 20 Euro
• Unterkunft u. Verpflegung, mtl. ca. 60 Euro
• Erstausstattung Kindermöbel (Bett, Stuhl, Schreibtisch) ca. 350 Euro

 

Medien:
Fact sheet Rumänien - Klosterprojekt
Powerpoint-Präsentation (auf Anfrage),
Länderplakat und Postkarte Rumänien
Gruppenstunden-Entwurf

Download: 
Download Materialien Projekte Rumänien

Referentin:
Andrea Mohn

 

Spendenkonto:
Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
EJW-Weltdienst
Evangelische Bank (EB)
IBAN: DE24 5206 0410 0400 4054 85; BIC: GENODEF1EK1
Projekt-Nr. RO101 Rumänien – Kloster Piatra Fontanele

Weitere Informationen:
Länder-Information Rumänien

Projekt-Nr. RO100

 

Radu, Jugendreferent der orthodoxen Kirche in Cluj, koordiniert in seinem Distrikt die christliche Kinder- und Jugendarbeit. Mit ehrenamtlich Mitarbeitenden bietet er Kinderfreizeiten an.

Für die Kinder und Jugendlichen sind die Gruppenstunden und Aktionen mit Radu ein echter Gewinn.

Carmen* (10) und Dimitrie* (8) sind Geschwister und besuchen regelmäßig eine Kindergruppe der orthodoxen Kirche. Sie freuen sich schon riesig auf die Wochenendfreizeit für Kinder, die jedes Jahr stattfindet. Die Kinder genießen die Freizeittage mit Wettspielen im Freien, Bastelangeboten am Nachmittag und dem abendlichen gemeinsamen Singen, begleitet von der Gitarre. Lenka* (10) findet die Bibelgeschichten am spannendsten, sie spielt gerne im Bibel-Theater mit.

Für die Jugendlichen gibt es Aktionen wie zum Beispiel ein Baueinsatz im Botanischen Garten. Aber auch Spieleabende, Gottesdienste und gemeinsame Abende im Freien am Lagerfeuer.

Die Gehälter in Rumänien sind immer noch extrem niedrig. Für Eltern mit vielen Kindern ist es deshalb notwendig, dass die Freizeiten kostengünstig angeboten werden. Mit eurer Unterstützung wird die Jugendarbeit in Rumänien ausgebaut. Mit den Spenden ermöglichen wir Gruppenstunden und unterstützen Freizeitangebote.

 

*Name geändert

 

Benötigter Betrag pro Jahr 6.000 Euro

Zum Beispiel für:
• Mitarbeiterhandbuch mit Spielideen: ca. 10 Euro
• Teilnahme einer Wochenendfreizeit: ca. 45 Euro
• Baueinsatz einer Jugendgruppe: ca. 500 Euro

 

Medien:
Powerpoint-Präsentation,
Länderplakat und Postkarte Rumänien

Download: 
Download Materialien Projekte Rumänien

Referentin:
Andrea Mohn

 

Spendenkonto:
Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
EJW-Weltdienst
Evangelische Bank (EB)
IBAN: DE24 5206 0410 0400 4054 85; BIC: GENODEF1EK1
Projekt-Nr. RO100 Rumänien - Jugendarbeit

Weitere Informationen:
Länder-Information Rumänien

Rumänien

Rumänien hat zwei Drittel der Fläche von Deutschland, mit 19,9 Millionen aber nur etwa ein Viertel der Bewohner. Rund 3 Millionen Rumänen haben ihre Heimat verlassen und leben heute in Ländern Europas. Ethnisch sind knapp 90 Prozent der Bevölkerung Rumänen. Daneben gibt es Ungarn (ca. 7 Prozent), Roma (2,5 Prozent) und deutschstämmige Siebenbürger Sachsen (nur noch 0,3 Prozent), die in Transsilvanien im Zentrum Rumäniens beheimatet sind. Knapp 87 Prozent der Bevölkerung gehören zur orthodoxen Kirche. Die Kirchen der Reformierten und Lutheraner sind dagegen zahlenmäßig klein.

Die Jugendarbeitslosigkeit liegt bei 23,6 Prozent, drei Mal so hoch wie in Deutschland, und der Mindestlohn bei 446 Euro pro Monat, in Deutschland 1.500 Euro. In den großen Städten wie Cluj sind Wohnungsmieten mit den durchschnittlichen Löhnen und Gehältern kaum zu bezahlen.

 

Rumänisch-Orthodoxe Kirche

Im Rahmen einer Partnerschaft der württembergischen Landeskirche mit der orthodoxen Erzdiözese Cluj/Klausenburg pflegt auch das EJW eine Partnerschaft zur Jugendarbeit der Erzdiözese. Zu dieser Jugendarbeit gehören ein offenes Angebot in Turda und Kinder- und Jugendgruppen in Cluj und anderen Orten. Schwerpunkte der Jugendarbeit sind auch die Wochenend- und Sommerfreizeiten und Mitarbeiterschulungen. Außer den Begegnungen mit Jugendlichen der Erzdiözese bestehen Partnerschaftskontakte mit dem Frauenkloster Piatra Fontanele in den Ostkarpaten. Dort fanden seit 2003 vier Workcamps und verschiedene Begegnungen beispielsweise anlässlich des orthodoxen Osterfestes statt.

 

Zum Download:
Länderinformation Rumänien

Ansprechpartnerin

Andrea Mohn

Mohn, Andrea

Landesjugendreferentin, Diakonin

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0

Zur Anfahrtsbeschreibung

Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: